Fippies Reisen

Vorgeschichte

…aber mindestens genauso spektakulär wie beim ersten Mal! :D

Den Satz: „Beim zweiten Mal ist alles anders“ habe ich nun schon sehr oft gesagt. Denn oft hörte ich auf die Antwort „Ich fliege noch mal nach New York“ bzw. „Ich war noch mal in New York“ den Satz: „Was willst du denn dort? Da warst du doch jetzt schon mal.“ :?

Tja, was soll ich sagen. Wer einmal dort war versteht es und weiß, dass man einfach infiziert ist. :D Allen anderen kann man es nur schwer begreiflich machen, glaube ich. Denn New York wird einfach nie langweilig. Es ist immer genau so, wie man es haben möchte. Mal still, mal laut, mal hektisch, mal entspannend, mal überwältigend, mal berührend, mal grau und eintönig, mal schrill und bunt…es ist einfach das, was du draus machst. Es ist so abwechslungsreich und vielseitig, dass es sicherlich immer wieder eine Reise wert ist. Man muss es einfach erlebt haben, damit man es verstehen kann. Und wenn einer zum 10. Mal an die Ostsee fährt, fragt irgendwie niemand so blöd nach. ;-)

So nun zum Bericht und hier erst einmal die Eckdaten für euch.

Reisezeitraum: 28.03.2013 bis 04.04.2013
Wer? Ich mit meiner lieben Mutti
Airline? Singapore Airlines
Hotel? Amsterdam Court Hotel

Also gebucht haben wir unsere Flüge von Frankfurt nach New York im Dezember für 640€ p.P. bei Singapore Airlines auf der Webseite. Ich möchte nur mal erwähnen, dass wir auch einen billigeren Flug mit Delta Airlines hätten bekommen können, aber ich der Versuchung zwei Gepäckstücke mitzunehmen nicht widerstehen konnte. :oops:

Wer meinen ersten Bericht gelesen hat, weiß vielleicht, dass wir aus Dresden kommen und damit nicht gerade in der Nähe von Frankfurt sind. Lange beschäftigte uns nun, wie wir am besten nach Frankfurt kommen. Eine Autofahrt war keine Option für uns, weil wir nach dem Flug und durch die Zeitverschiebung doch zu sehr Angst vor der Müdigkeit hatten. Flüge von Dresden nach Frankfurt waren doch recht teuer und der frühste Flieger startet leider auch erst 7.00 Uhr in Dresden. Da wäre es uns unmöglich gewesen rechtzeitig den Flug nach New York um 8.20 Uhr zu erwischen. Also recherchierten wir ausgiebig bei der Bahn. Die veröffentlichen ihre Preise allerdings erst drei Monate vorher. Also mussten wir uns noch bis Januar gedulden bis wir diese Frage klären konnten. Aber egal, Hauptsache der Flug ist erst einmal gebucht. :mrgreen:

Ein Hotel musste noch her. Also haben wir uns erstmal damit beschäftigt und im Reisebüro das Amsterdam Court Hotel gebucht. Bei Holidaycheck hatte ich gelesen, dass es ratsam ist eine Woche vor Ankunft eine E-Mail zu schreiben und um ein größeres Zimmer zu bitten. Das Reisebüro erledigte das für uns und bekam allerdings nur die Antwort, dass ein größeres Zimmer auch 30$ mehr pro Nacht bedeutet. Das wollten wir nicht extra bezahlen und so verzichteten wir auf ein größeres Zimmer. :roll:

Im Januar buchten wir dann die Hinfahrt nach Frankfurt bei der Bahn. 69€ für zwei Personen in der City Night Line und wir bekamen jeder einen Ruhesessel. Dieser erwies sich als durchaus angenehm zum Schlafen. Für die Rückfahrt gab es kein so gutes Angebot und wir waren etwas unsicher, wann wir denn mit dem Gepäck den Flughafen verlassen würden. Einen halbwegs akzeptablen Preis hätten wir nur mit einer festen Rückfahrt bekommen. Also haben wir uns für den Berliner Linienbus entschieden. Wir haben den Aktionspreis buchen können und so jeder nur 22€ für die Rückfahrt bezahlt.

Damit waren alle wichtigen Sachen für den Urlaub erfüllt. Ich habe dann wieder eine Planung erstellt mit ein paar Punkten, wobei ich zugeben muss, dass diese Planung dieses Jahr doch sehr flexibel gehandhabt wurde. ;-)

Ich würde sagen nun geht es wirklich richtig los nach NEW YORK CITY :D

Tag 1 – Donnerstag, 28.03.2013