Fippies Reisen

Vorgeschichte

Alles fing mit einem Mädchen an, dass schon eine Ewigkeit davon träumte, einmal nach New York zu fliegen. Irgendwie schien das immer zu teuer und generell unerreichbar zu sein. Im Sommer 2011 bekam das Mädchen dann einen gut bezahlten Babysitterjob. Sie bastelte sich einen Heißluftballon im New York City Design, der als Spardose funktionieren sollte und ab sofort wurde jeder Babysitterlohn eifrig gespart. Ein Jahr später sollte der Traum dann tatsächlich Wirklichkeit werden.

Im Dezember 2011 trennte sich meine beste Freundin von ihrem Freund und neue Urlaubspläne mussten her. Ich hatte inzwischen einiges an Geld gespart und meine Freundin hatte einen gut bezahlten Job. Wir beschlossen meinen Traum wahr zu machen und mal nach Flügen zu recherchieren. Leider bin ich durch meine schulische Ausbildung immer an die Ferienzeiten gebunden und so entschlossen wir uns schnell für das Datum vom 20.08.12 bis 30.08.12. Ich fragte meine Mutti noch, ob sie mitfliegen möchte und aus einem „Ich habe kein Geld für so einen teuren Urlaub“ wurde zwei Tage später ein „Wenn ich jetzt nicht mit dir fliege, dann komm ich ja nie dorthin.“ Recht hat sie, denn mein Vati betritt wegen seiner Flugangst garantiert kein Flugzeug, dass auch noch planmäßig 8,5h fliegt. Also beschlossen wir zu dritt nach New York zu fliegen.

Übers Internet hatte ich zwar einen günstigen Flug ab Berlin gefunden, aber fand kein preislich gutes Hotel. Und da meine Mutti nun mitreiste, konnten wir auch kein billiges Hostel nehmen. Also ab zu der Reisebürotante unseres Vertrauens. Sie fand dann durch Zufall dann auch noch einen günstigeren Flug als ich und das sogar ab Dresden. Da wir nur 15 Minuten Fußweg vom Flughafen in Dresden wegwohnen, war das also perfekt. Den Flug gab es nur in Kombination mit einem Hotel zu buchen und wir entschieden uns dann für das von ihr rausgesuchte „Holiday Inn Express Brooklyn“. Nun hatten wir als noch vor Weihnachten einen Flug &Hotel in New York gebucht. Ich konnte es gar nicht so richtig glauben. Ein paar Tage nach der Buchung waren wir dann im Kino und haben „Happy New Year“ geschaut und ständig gesagt, was wir alles aus dem Film live sehen müssen.

Pünktlich zu Weihnachten gab es dann für mich einen New York City Reiseführer und meine Mutti bekam ein paar Tage später zum Geburtstag einen „Low Budget Reiseführer“. Von da an ging das Planen erst richtig los. Beim Lesen der Reiseführer merkte ich dann auch erst einmal wie wenig ich tatsächlich über New York wusste. Meine Freundin und meine Mutti wollten keine 10 Tage nur in New York verbringen und wir wollten noch Ausflüge dazu buchen. Wir entschieden uns also dann noch für Tagesausflüge nach Washington D.C, Boston und in die Hamptons. Und für einen Tagesausflug ins Woodbury Common Premium Outlet. Gebucht haben wir das am Ende alles über das Reisebüro, weil es tatsächlich dort günstiger war, als im Internet. Na gut, zumindest günstiger als die Sachen die ich so gefunden hatte. Vom Megabus und den super Preisen hatte ich da noch nie etwas gehört.

Zu meinem Geburtstag bekam ich dann noch eine 3,5h Gossip Girl Tour zu den Drehorten der Serie (natürlich von und mit meiner besten Freundin und meiner lieben Mutti). Ich liebe Gossip Girl und habe mich natürlich riesig darüber gefreut. Allerdings wurde jetzt die Planung schon eine echte Herausforderung. Aber ich studierte eifrig Reiseführer, entwarf eine Karte bei Googlemaps mit allen Orten die wir besuchen müssen und erstellte grobe Tagespläne, damit wir nichts verpassen. Und ich hatte wirklich eine sehr lange Liste von Dingen die ich sehen wollte ;-) Außerdem bastelte ich mir ein Reisetagebuch mit ein paar Stichpunkten darin, die ich täglich ausfüllen wollte. (Schüler haben eben manchmal zu viel Freizeit;-) )

Im Mai musste dann meine Freundin ihre Firma verlassen und dahin war das gute Gehalt. Sie musste den Urlaub leider stornieren. Ich war wirklich sehr enttäuscht, dass sie nicht mitkonnte. Und sie natürlich erst recht. :cry: Kurze Zeit später ergab sich jedoch eine günstige Flugmöglichkeit für meine Lieblingstante aus Bayern. Und sie buchte einen Flug von München nach New York. Also ging es nun doch zu dritt nach New York. Das finde ich für Fotos schon unglaublich praktisch, weil dann nicht immer nur einer drauf ist. :)

Bevor es jetzt richtig losgehen konnte, haben wir den Reisepass erfolgreich beantragt, Esta-Anmeldung ausgefüllt, Mitnehmen-Listen geschrieben und einige Sachen in Reisegrößen gekauft um auf dem Rückflug Gewicht zu sparen. Außerdem haben wir noch die beiden Reiseführer ausgiebig studiert, 100 Dollar in Bargeld getauscht und ich mir eine Prepaid-Kreditkarte im Freiheitsstatue Design zugelegt. Ich habe dann schnell noch versucht meiner Mutti etwas Englisch beizubringen, hatte dabei aber eher geringen Erfolg.

Da meine Tante noch nie etwas von Gossip Girl gehört hatte, gab es für sie eine sehr dringende Aufgabe. Sie musste die DVD Staffeln schauen, damit sie wenigstens ein bisschen was auf der Tour kennt. Wir schickten ihr im Juli dann die ersten Zwei Staffeln per Post. Kurze Zeit später war meine Tante der Serie verfallen und Staffel 3+4 gingen ebenfalls auf den Weg nach Bayern. Tja, und was soll ich sagen, meine Tante hat jeden Abend vor dem Fernseher verbracht und war bereits eine Woche vor dem Abflug mit allen 4 Staffeln fertig. Damit war sie jetzt bestens vorbereitet, wenn nicht sogar besser als ich :D

Tag 1 – Montag, 20.08.2012