Fippies Reisen

Montag, 27.08.2012

Erinnert ihr euch noch an die Gossip Girl Tour? Ich habe da geschrieben, dass wir ein Schild gesehen haben, dass sie am Montag an dem einem Ort Drehtag haben. Das war also ganz klar das erste Ziel für den heutigen Tag. Um 9.45 Uhr haben wir das Hotel verlassen und sind mit der U-Bahn nach Manhattan gefahren. Wir liefen zur 61.Street auf der Upper East Side und je näher wir kamen, umso schneller schlug mein Herz. Ich war so aufgeregt und die Vorstellung jetzt vielleicht gleich meinen Lieblingsschauspieler zu sehen, war schon überwältigend. Ich hatte ja auch während des Urlaubs noch Bilder gesehen, die er bei Facebook mit Fans vom Dreh hochgeladen hatte. Wir näherten uns immer mehr an und ich sah schon von Weiten den roten Zettel an einer Laterne kleben.

Tja und dann folgte die große Enttäuschung. 🙁 Wir waren da und es sah so gar nicht nach einem Drehtag von Gossip Girl aus. Auf dem Zettel stand tatsächlich Montag, aber leider der von letzter Woche. Und die Tatsache, dass wir da auch schon in New York waren und die Bilder die ich im Internet gesehen hatte, von dem Datum stammten, stimmten mich ziemlich traurig. Ich war ganz schön enttäuscht. 😥

Aber wie das in New York so ist, sieht man ja schnell etwas anderes, was einen fasziniert. Und heute wollten wir noch auf das Empire State Building und darauf hatte ich mich ja auch ewig gefreut. Also fand ich mich dann doch damit ab, dass das mit dem Drehtag ein bisschen zu viel des Guten gewesen wäre. 😉

Wir liefen über die 5th Avenue in Richtung Museum of Modern Art. Wir besuchten erneut F.A.O Schwarz, den Apple Store, Tiffany & Co und zum ersten Mal den Nike Store.

Dann knipsten wir noch hier und da ein Bild und kamen schließlich beim Museum of Modern Art an.

Ich erwähnte ja bereits, dass wir nicht so die typischen Museumsgänger sind, aber durch den NYC Pass wollten wir ja nun alles mitnehmen. Wir konnten mit dem Pass sofort reingehen und besichtigten nun ein wenig das Museum. Ich fand es ganz interessant und wir entdeckten ein paar nette Sachen, die wir unbedingt fotografieren mussten.

Anschließend wollten wir eigentlich zum American Museum of Natural History laufen. Das Wetter machte uns aber einen Strich durch die Rechnung. Es regnete. 😯 Auf Regen waren wir ja absolut nicht eingestellt. Es hatte keiner einen Schirm dabei und unsere Jacken waren auch nicht wasserfest. Also entschieden wir uns dann doch für die U-Bahn und fuhren zum Museum. Dort mussten wir dann eine ganze Weile anstehen, bevor wir rein konnten. Dort interessierte es auch niemanden, ob die Halle voll ist und ob jemand einen Pass hat, mit dem man ja eigentlich sein Ticket bezahlt hat. Viele Kinder weinten und langweilten sich. Einige Eltern versuchten mit dem Personal wegen einem Pass zu reden, aber auch sie hatten leider keine Chance. 😕
Im Museum verflogen diese Gedanken aber schnell. Wir nahmen sogar an einer Sternenshow teil, die wirklich sehr schön gemacht war. 😀

Eigentlich hatte ich nun nur noch auf dem Plan gegen 17.00 Uhr das Empire State Building zu besuchen. Allerdings war es erst so gegen 14.00 Uhr. Da uns nun also genug Zeit blieb, wollten wir den Weg zu Fuß bestreiten. Als erstes gingen wir dabei zur John Lennon Gedenkstätte im Central Park.

Nun ging es weiter durch den Central Park bis wir direkt am Broadway ankamen.

Dieser sollte nun unser Weg zum Empire State Building werden. Wir kamen aber nicht weit und entdeckten in einer kleinen Querstraße einen Supermarkt. Also bogen wir kurzer Hand ab und besuchten ihn. Dort gab es Obst. Frisches, leckeres Obst. :mrgreen: Wir konnten nicht widerstehen und kauften eine kleine Schüssel Obst für ca. 9$. Es war trotz des Preises unglaublich toll ,endlich mal wieder Obst zu essen. 😀

Am Times Square gingen wir auch noch in ein paar Geschäfte und gegen 16.00 Uhr waren wir dann fast am Empire State Building. Leider war auch das noch nicht 17.00 Uhr und so beschlossen wir noch zu Macy’s zu gehen. Ich muss sagen, dass mir Macy’s irgendwie besser gefiel als Bloomingdale’s. Fragt mich nicht warum, denn es ist genauso übertrieben groß und unübersichtlich, aber ich kam irgendwie besser zu Recht. 😆

Wir vertrieben uns dort ein wenig die Zeit und dann ging es zum Empire State Building. Wir waren dank des NYC Pass innerhalb von 15 Minuten oben auf der Plattform. Die 15 Minuten waren allerdings die Zeit, die wir für die Kontrollen, zum Laufen und zum Fahrstuhl fahren brauchten. Wir haben kaum eine Minute Wartezeit gehabt. :daumen1:
Wir bekamen außerdem den Audio Guide gratis dazu und laut meiner Mutti und meiner Tante, soll der durchaus interessant gewesen sein. Ich muss zugeben, dass ich mehr mit fotografieren beschäftigt war. Das Wetter war an dem Tag leider nicht so super. Es war sehr bewölkt, aber nach einer Weile kam dann noch die Sonne raus. 🙂

18.30 Uhr haben wir das Empire State Building wieder verlassen und gingen nun in Richtung Grand Central Station. Vorher gab es noch ein Bild von der New York Public Library, die allerdings leider schon geschlossen hatte. Ich wäre gerne einmal hinein gegangen. 🙁 Das nächste Mal vielleicht. 😉

Im Grand Central Terminal kaufte ich mir dann endlich Macarons, die ich ja unbedingt noch einmal haben wollte. Die sind aber auch wirklich lecker. 😀 In Brooklyn haben wir dann noch Abendessen bei Subway geholt und um 20.30 Uhr waren wir zurück im Hotel.

Tag 9 – Dienstag, 28.08.2012