Fippies Reisen

Sonntag, 17.08.2014

Heute war der große Tag auf den wir solange gewartet haben. Um 7.45 Uhr klingelte der Wecker und nun hieß es aufstehen. Wir haben erstaunlich gut geschlafen und konnten nun gemütlich in den Tag starten. Nach einer morgendlichen Dusche frühstückten wir noch einmal ganz in Familie. Dann packten meine Mutti und ich unsere restlichen Sachen in den Koffer und um 9.15 Uhr gingen wir zum Auto. Ich verabschiedete mich noch schweren Herzens von meinem Freund und dann ging es auch schon zum Flughafen. Da wir direkt beim Flughafen wohnen waren wir in nur 5 Minuten da und gingen hinein. Wir hatten bereits online eingecheckt, also gaben wir nur die Koffer ab und dann verabschiedete sich auch schon mein Vati von uns. Nun war es 9.35 Uhr und wir waren mit allem fertig. Dresden hat nun nicht gerade einen großen Flughafen also blieb uns nicht viel Auswahl zum Zeitvertreib und es wurde nur ein Besuch in einem Zeitungsladen. Ich habe mir eine Zeitschrift gekauft, die ich eigentlich auf dem Flug lesen wollte bzw. auf irgendeinem der bevorstehenden. Tja, nun sind wir wieder da und ich habe die Zeitung immer noch nicht gelesen. 🙄

Wir gingen dann durch die Sicherheitskontrolle und machten es uns am Gate gemütlich.

11.00Uhr sollte unser Flieger nach Frankfurt starten. Es blieb beim sollte, denn die Maschine war mir Verspätung in Dresden gelandet und konnte dem entsprechend auch erst später starten. Mit 20 Minuten Verspätung begann das Boarding und der Pilot persönlich machte die Durchsage am Gate, dass es sehr freundlich wäre, wenn sich alle mit dem Einsteigen ein wenig beeilen würden. Alles funktionierte gut und im Flugzeug bedankte sich der Pilot, dass alles so zügig geklappt hat. Wir sollten nur 40 Minuten fliegen und damit nun doch noch pünktlich landen.

Das Flugzeug war kaum in der Luft, da ging es mir bereits nicht mehr gut. Ich fliege absolut nicht gerne und bekomme im Flugzeug wirklich Zustände. Mir wird ganz warm und bei jedem kleinen Wackler verkrampfe ich. Sehr unangenehm für mich und meine Mutti, die sich das Elend ja ansehen und anhören muss. Dieses Mal hatte sie vorgesorgt. Eine bekannte Ärztin hat ihr Tabletten für mich zur Beruhigung mitgegeben. Ich wollte sie erst ab Frankfurt nehmen, aber meine Mutti nötigte mich quasi sie jetzt zu nehmen, weil ich wohl dezent nervig war. 😀 Ich habe sie also genommen und nach kurzer Zeit wirkte sie bereits. Und was soll ich sagen? Beste Entscheidung überhaupt! 😀 Mir ging es viel besser. Ich fand das Fliegen jetzt zwar nicht schön aber ertragbar. Ich verkrampfte nicht mehr und war einfach innerlich ruhiger. Super Sache, die sich auch für den restlichen Tag lohnen sollte.

12.05 Uhr landeten wir in Frankfurt und es sah zeitlich richtig gut aus. Wären wir jetzt direkt ausgestiegen, hätte es echt entspannt verlaufen können. Stattdessen standen wir eine halbe Stunde herum bis wir endlich eine geeignete Parkposition zugewiesen bekamen.
Wir spurteten dann in den Bus und eh der voll war verging natürlich wieder Zeit. Im Terminal angekommen verblieben uns noch 15 Minuten bis zum Boarding unseres Fluges nach Orlando. Da Frankfurt ja so einen großen Flughafen besitzt, wurde die Sache nun recht sportlich. Während unseres straffen Fußmarsches schafften wir es jedoch noch unsere Liebsten telefonisch zu kontaktieren. 😆
Wir kamen pünktlich zum Boarding und 13.40Uhr saßen alle startklar im Flugzeug. Wir rollten zur Startbahn und dann blieben wir stehen. Und wir standen und warteten und warteten und warteten…Insgesamt warteten wir eine Stunde. 😐 Einziges Highlight während der Wartezeit war der Siegerflieger, der vor uns startete.

14.40 Uhr ging es los und die neue planmäßige Flugzeit betrug 9h und 40 Minuten. Die Wettervorhersage für Orlando: 35°C. Das sind doch mal gute Aussichten. Die Crew war sehr nett, das Essen lecker und vor mir saß ein super stilles, liebes Kind. Leider waren vier Reihen vor uns 3 Kleinkinder, die einfach nicht in den Betten liegen bleiben wollten und permanent abwechselnd weinten. Der Vater ist dann immer mit einem Kind solange im Flugzeug spaziert bis es schlief und dann wurde es hingelegt. Dann kam das Nächste dran. Ihr könnte euch sicher denken, dass er gerade mit dem dritten Kind fertig war, als das Erste wieder wach war. Die Eltern waren wirklich nicht zu beneiden und ich sehr froh, dass ich Kopfhörer hatte. 🙄 🙂

Als erstes gab es einen Snack:

Später gab es dann Ravioli mit Spinat-Käse-Sauce und auch wenn es vielleicht nicht so gut aussieht, es war lecker.

Interessant ist noch meine Filmliste. Ich habe mir schon vorher ein paar Filme ausgesucht, die ich als Einstimmung für Disneyworld schauen wollte. Eine Freundin schrieb mir per Mail daraufhin folgendes: „Deine Filmliste hätte auch von einer 8-Jähirgen stammen können“. Damit hat sie durchaus recht, aber es war durchaus unterhaltsam und die perfekte Einstimmung. Hier ist sie dann also: Ich habe Tinkerbell und die Piratenfee, Kick it like Beckham, den Anfang von Rio2, Vaterfreuden und Rapunzel neu verföhnt geschaut. 😆

Landen konnten wir dann nicht gleich. Wir sind locker 30 Minuten extra Runde über bzw. um Orlando gedreht, weil wohl gerade kein gutes Wetter zum Landen war. Ohne meine Tablette wäre das ja was für mich gewesen. Ständig Kurven und dann schon so niedrig….Aber sie wirkte noch wunderbar und ich konnte es fast schon ein wenig im Flugzeug genießen. 😉 Ich war sogar so gelassen, dass es zum Fotos machen reichte.

18.30 Uhr sind wir gelandet und direkt zur Immigration. Es standen wahnsinnig viele Leute an. Ein Officer Fragte, wer schon mal hier war und wenn es nicht mehr als 2 Personen sind. Ich bestätigte dies und damit durften wir die Einreiseautomaten benutzten. Ich hatte kurz bammel, ob wir das wirklich gut hinbekommen würden und entdeckte dann einen Automaten auf dem man Deutsch einstellen konnte. Soweit kamen wir dann aber gar nicht, denn bevor wir dran waren, funktionierte nix mehr. Hinter uns wurde die Reihe geschlossen und keiner durfte mehr zu den Automaten. Wir Glückpilze durften dann aber gleich zu einem Officer und waren damit super schnell durch die Immigration. Der Officer war sehr gesprächsfreudig aber auf eine höfliche Art und Weise.

Das Kofferband lief bereits und eine deutsche Familie sagte uns, dass sie ihre Koffer nicht bekommen würde und bereits eine SMS von Lufthansa erhalten haben. Da eine Lufthansaangestellte mit einer Liste in der Nähe stand, fragten wir sie nach unserem Gepäck. Sie konnte und direkt mitteilen, dass unsere Koffer auf Grund eines defekten Bandes in Frankfurt nicht rechtzeitig in den Flieger transportiert werden konnten und wir sollten nun bitte zum Schalter B 28 Level 2 gehen.

Das taten wir uns und dort erwartete man uns schon. Wir mussten diverse Zettel ausfüllen und wurden gefragt, ob 100$ um Einkaufen ausreichend sind. Ich war sehr überrascht, das wir überhaupt Geld bekommen und sagte natürlich ja, weil das auch sehr viel klang. Hätte ich die Preise von Disney vorher gekannt, hätte ich es garantiert verneint. 😐
Aber zu dem Zeitpunkt haben wir uns wirklich über die 100$ gefreut. Danach ging es zum Magical Express und der Urlaub konnte nun sozusagen richtig beginnen. 🙂


Hier sieht man dann schon, dass wir bereits eine Weile unterwegs waren und geschafft sind.

20.15 Uhr setze sich der Bus in Bewegung und fuhr uns zu unserem All Star Movies Resort Hotel. Wir hatten bereits online eingecheckt und so bekamen wir schnell unsere Magicbands, Buttons und einen Hotelplan. Wir liefen dann zum Zimmer und sahen viele Menschen im Pool baden. Wir waren absolut neidisch, weil wir keine Badesachen im Handgepäck hatten und in langen Hosen und Turnschuhen vorbei liefen.

Man muss vielleicht noch dazu sagen, dass wir einen perfekt gepackten Handgepäckskoffer hatten, mit allen notwendigen Sachen, falls mal etwas passiert. Mein Vati und mein Freund sagten dann, dass es völliger Quatsch wäre so viel im Handgepäck mitzunehmen und wir haben auch auf Grund der 8kg Regelungen angefangen, Dinge wieder auszupacken. 👿 Ihr könnt euch vorstellen, wie wir uns geärgert haben, dass wir uns von den beiden bequatschen lassen hatten. Sie haben übrigens über unsere fehlenden Koffer nur sehr herzlich in Deutschland gelacht…

Aber weiter im Text. 21.00Uhr standen wir in unserem Zimmer und ich fand es wirklich hübsch, weil es so detailliert gestaltet ist.

Auszupacken gab es ja nix also liefen wir wieder vor in den Hotelshop und wollten die 100$ ausgeben. Die Sache war dann schnell erledigt. Es sind zwei T-shirts und eine kurze Hose geworden. Dann war das Geld alle und wir betrieben nur noch kurz Smalltalk mit der Verkäuferin über die Fußball WM.
Hier haben wir unsere neuen T-shirts an.

Wir waren noch schnell duschen und haben Mails verschickt. Während ich so schrieb, fiel es mir dann ein…ich hatte nicht mal mein Schminkzeug dabei und würde morgen früh also ungeschminkt in die Hollywood Studios gehen. 😯 War schon ein minimales Drama für mich, aber es ließ sich ja eh nicht ändern. Da hab ich mir die Fotos vom nächsten Tag schon schrecklich vorgestellt, aber so schlimm sind sie gar nicht geworden. 🙄 Ich kann also durchaus welche davon hochladen. 😆
Um 22.45 Uhr war ich dann völlig erledigt und wir gingen schlafen.

Tag 2 – Montag, 18.08.2014