Fippies Reisen

Sonntag, 10.04.2016

Gegen 6.00 Uhr erwachten wir alle und wurden gemütlich munter. Nachdem sich alle in der Lage fühlten aufzustehen, zogen wir uns dann alle relativ schnell an, schminkten uns etwas und sind schon startklar zum Erobern des Pooldecks. Da es ja noch vor um 7.00 Uhr war, hoffte ich auf das Erleben des Einlaufens in den Hafen von Nassau. Wir spazierten also gemütlich zum Fahrstuhl und fuhren dann zum Deck 12. Zügig liefen wir den Gang entlang um endlich hinaus ins Freie zu gelangen.

IMG_3755

Das Schiff war von den ersten Sonnenstrahlen beleuchtet, es wehte eine sanfte Brise und das Schiff fuhr gerade auf den Hafen zu. Die ganze Situation war einfach unheimlich kitschig und schön. 😀 Wir suchten uns einen Platz mit guter Sicht und genossen nun das Einlaufen in den Hafen von Nassau.

IMG_3757

IMG_3765

IMG_3756

IMG_3758

IMG_3759

IMG_3763

DSC01155

DSC01156

Ich zehre ja heute noch sehr von diesem Urlaub und immer wenn mal etwas nicht so gut läuft, träume ich mich an diesen Moment zurück. Für mich sind die folgenden Bilder einfach nur wunderschön und wertvoll…auch wenn es für andere vielleicht nur Fotos von ein und demselben Motiv sind. 🙂

IMG_3766

IMG_3767

IMG_3768

IMG_3769

IMG_3770

IMG_3771

IMG_3772

IMG_3773

IMG_3774

DSC01158

DSC01159

Wir kamen unserem Liegeplatz immer näher und entdeckten nebenan ein bekanntes Schiff. Die Majesty of the Seas, mit der wir unsere erste Kreuzfahrt erlebt hatten, lag ebenfalls im Hafen. 🙂 Da wurden Erinnerungen wach und begeistert bestaunten wir die Majesty und die anderen Schiffe.

IMG_3785

IMG_3787

Wie es wohl wäre, so ein kleines Häuschen auf den Bahamas zu besitzen? 😉

IMG_3788

Das Schiff wurde immer langsamer und wir waren nun fast da. Wir suchten uns einen Platz in der Sonne und gingen uns dann abwechselnd im Buffetrestaurant Frühstück holen. Frühstück bei Sonnenschein im Hafen von Nassau mit dieser traumhaften Aussicht auf das Atlantishotel – für uns konnte es in diesem Moment nichts schöneres geben. 😀

DSC01161

DSC01160

IMG_3790

IMG_3791

IMG_3792

Nach dem Frühstück gingen wir zurück in die Kabine, packten unsere Sachen für den heutigen Tag zusammen, zogen Badesachen an und trafen uns innerhalb kürzester Zeit wieder. Gegen 8.15 Uhr verließen wir dann das Schiff und betraten die Bahamas. 😀 Wir kamen gerade ein paar Meter weit, als der erste Fotograf von NCL parat stand. Wir ließen uns fotografieren und entschieden uns später tatsächlich zum Kauf dieser zwei Bilder. 🙂

Unbenannt-3

Unbenannt-7

Anschließend spazierten wir ganz gemütlich durch das Hafengelände und Cindy und Sabine knipsten fleißig drauf los. 😀

DSC01164

DSC_1212

DSC01163

DSC_1213

DSC01166

DSC01168

DSC01169

DSC01172

DSC01171

DSC_1215

Für ein Bild von dem Bahamasschilf mussten wir uns sogar kurz anstellen, bis wir eine Fotogelegenheit bekamen. Cindy sprach jemanden ganz nett an und wir fotografierten sie und sie im Gegenzug dann uns. 🙂

 

DSC01175

Nach diesem kleinen Fotomarathon verließen wir das Hafengelände.

DSC01176

DSC01178

Sofort fiel uns ein Schild mit den Worten „Cabbage Beach 4$“ auf. Das war unser Ziel für den heutigen Tag, jedoch wollten wir uns nicht sofort auf den Weg dorthin machen. Zumindest hatten wir jetzt aber eine Preisvorstellung. 🙂

DSC01179

Erst einmal wollten wir gemütlich durch ein paar Geschäfte stöbern und versuchen bei Starbucks ins W-Lan zu kommen. Der Versuch scheiterte leider und so traten wir mit kleineren Umwegen durch ein paar Geschäfte den Rückweg zum Hafen an.

DSC01181

DSC01180

Es standen wirklich unheimlich viele „Taxis“ davor und jeder wollte so viele wie mögliche Touristen abgreifen. Ich bin mir also ziemlich sicher, dass es sich nicht um offizielle Taxis handelte, aber das war uns in dem Moment auch egal. Uns sprach ein Mann an und da er ebenfalls 4$ für Cabbage Beach wollte, willigten wir ein. Er führte uns dann zu einem sagen wir mal kleinbusähnlichem Gefährt und verfrachtete uns hinein. Das Auto wurde noch voll beladen und schon konnte die Fahrt los gehen.

IMG_3793

IMG_3794

Nach einer kurzen Fahrt stoppte das Taxi dann am Atlantis Hotel und wir sollten alle aussteigen. Wir waren etwas verwirrt und stiegen natürlich erst einmal nicht aus. Wir wollten zum Strand, nicht ins Hotel. Dies teilten wir dann mit und mussten das Auto aber dennoch verlassen. Angeblich sollten wir einfach durch das Atlantis Hotel laufen und würden dann am Cabbage Beach rauskommen. Nun ja, etwas Verwirrung war uns glaub ich allen anzusehen, aber uns blieb jetzt nur die Option des Vertrauens und so gingen wir ins Atlantis Hotel hinein. Ich hätte ja nie gedacht, dass ich hier jemals reinkommen würde und das machte die ganze Sache schon wieder etwas cool. 😉 Wir fragten schnell noch ein paar Angestellte nach dem Weg und dann marschierten wir los.

IMG_3796

Sehr beeindruckend das Hotel und da wir unterwegs an Toiletten vorbeikamen, nutzten wir diese auch noch einmal schnell. Ich ließ mich dabei zu einem Erinnerungsfoto hinreißen und die nette Putzfrau hat sich ebenfalls erfolgreich positioniert. 😆

IMG_3795

Irgendwann war der Weg im Hotel zu Ende und wir irrten kurzzeitig zwischen ein paar Hotel hin und her. Und dann war da plötzlich dieser Weg, der tatsächlich nach Strand aussah. 😀

IMG_3797

DSC01188

Wir gingen ihn entlang und gelangten endlich da an, wo wir hinwollten. Sonne, Strand, Meer – wir waren im Paradies angekommen und uns fehlte nur noch der geeignete Liegeplatz. 😀 Also machten wir uns auf den Weg und liefen ein ganzes Stück den Strand entlang.

IMG_3798

DSC01191

DSC01189

DSC01190

Wir machten es uns bequem und breiteten unsere Sachen aus. Dann knipsten wir erst einmal ein paar Fotos von uns und diesem wunderbaren Strand und dem traumhaft blauem Meer. Uns ging es einfach nur super und ich denke, dass sieht man auch. 😉

DSC01195

DSC01196

DSC01197

DSC01201

 

DSC01208

DSC01206

DSC01212

DSC01214

DSC01215

DSC01221

DSC01218

 

DSC01223

DSC01235

DSC01248

DSC01227

DSC01251

Irgendwann kam ein Mann und fragte, ob wir einen Cocktail wöllten. Für 20$ würde er einen Cocktail serviert in einer Kokosnuss bringen und danach immer wieder kostenlos nachfüllen. Cindy freute sich schon die ganze Zeit darauf einen Bahama Mama auf den Bahamas zu trinken und willigte sofort ein. Sabine bestellte auch einen und meine Mutti und ich übten uns im typisch deutschem Zweifeln. Ich traute der Sache nicht wirklich und wartete ab, bis der gute Mann überhaupt das erste Mal nachgefüllt hatte. Dann bestellte ich auch einen Cocktail, den ich mir mit meiner Mutti teilte. Der Refill klappte übrigens letztendlich super. 😉 😀 Und ich muss sagen, so am Strand liegen und bedient zu werden, ist schon etwas feines. 😀

DSC01237

DSC01238

DSC01256

DSC01247

DSC01245

DSC01254

20160410_105428

IMG_3804

IMG_3807

Es war etwas windig und die Wellen dem entsprechend hoch. Es war gar nicht so leicht richtig ins Wasser hinein zukommen, aber irgendwann gelang es Cindy und mir tatsächlich mal hinter die großen Wellen zu gelangen ohne ständig umgeschmissen zu werden. 😀 Die ganzen Anläufe bis zum Erfolg, hat meine Mutti zum Teil sehr detailliert fotografisch festgehalten. 😉

IMG_3815

IMG_3816

IMG_3819

IMG_3821

IMG_3822

IMG_3824

IMG_3825

IMG_3826

IMG_3827

IMG_3829

IMG_3831

IMG_3834

Ich will gar nicht wissen, wieviel Wasser wir geschluckt haben, bis wir endlich dort angekommen waren und mal richtig schwimmen konnten. 🙄

Cindy und Sabine spazierten dann noch ein ganzes Stück den Strand entlang, denn sie wollten gerne einmal bis zum Ende des sichtbaren Strandes laufen. Meine Mutti und ich relaxten in der Zeit auf unseren Handtüchern. Die Beiden waren eine ganze Weile weg und kamen mit den Worten zurück: „Es war total traumhaft und wisst ihr wie schön es dahinten ist?!“ 😀 Deswegen lasse ich jetzt einfach mal ein paar Bilder von den Beiden sprechen, die diesen Satz belegen. 😉

DSC_1243

DSC_1220

DSC_1221

DSC01259

DSC01263

DSC01272

DSC_1223

DSC01276

DSC01277

DSC01278

DSC01279

DSC01281

DSC01284

DSC_1224

DSC_1226

DSC_1232

DSC_1238

DSC_1240

DSC01293

DSC01289

Bis gegen 13.00 Uhr verbrachten wir also eine wunderbare, erholsame und unvergessliche Zeit am Strand. Dann packten wir unsere Sachen wieder zusammen und verließen den Strand. Unmittelbar davor warteten wieder „Taxis“ und unser Fahrer vom Hinweg war auch dabei. Wir bezahlten wieder 4$ und wurden zum Hafengelände zurück gefahren.

DSC01298

DSC01301

DSC01302

DSC01304

DSC_1244

DSC_1246

DSC_1245

Da uns noch etwas Zeit blieb und wir alle Lust auf ein schönes kühles Getränk hatten, gingen wir erneut zu Starbucks. Wir gönnten uns alle etwas kühles zu trinken und ließen es uns gut gehen. 🙂 Für einen kurzen Moment hatte ich sogar W-Lan und konnte zwei Nachrichten senden. Sonst funktionierte es bei uns aber irgendwie nicht. 🙁

IMG_3842

Nach dieser leckeren Abkühlung bummelten wir erneut noch durch ein paar Geschäfte und kauften ein paar Andenken. Cindy erstand dabei ein original Nummernschild von den Bahamas für ihre Wohnung. 🙂 Dann wurde es Zeit, denn wir sollten 14.30 Uhr zurück am Schiff sein. Mit zügigen Schritten gingen wir in das Hafengelände zurück.

DSC01309

 

DSC01311

DSC01313

DSC01314

Wir zeigten schnell unseren Pass und unsere Bordkarte und dann durften wir weiter. Nach der Kontrolle befand sich ein Bus, der die Passagiere zu den Schiffen fahren würde. Wir setzten uns schnell hinein und hofften auf einen schnellen Start. Wir saßen vielleicht 2min und dann bekamen wir Angst, es nicht mehr rechtzeitig zu schaffen. Also alle 4 schnell wieder aus dem Bus raus und schnellen Schrittes in Richtung Schiff. Wir kamen wirklich ganz knapp vor 14.30 Uhr an und kurz hinter uns dann auch der Bus. 😉 Wir gingen wieder auf das Schiff und waren sehr froh pünktlich da gewesen zu sein.

Wir brachten unsere überflüssigen Sachen ins Zimmer und gingen dann direkt zum Pooldeck. Wir wollten einen kleinen Snack essen, aber das Buffetrestaurant wurde gerade gereinigt. Kurzer Hand entschieden wir uns für ein Softeis. Wir warfen ein paar letzte Blicke auf Nassau und verschwanden dann im Whirpool.

DSC_1250

DSC_1251

Irgendwann sind wir dann in unsere Kabinen gegangen. Ich fotografierte meine heutige Errungenschaft und meine Mutti ihre der letzten Tage. Anschließend kleideten wir uns für den heutigen Abend ein, denn wir wollten heute gern ins Windowrestaurant essen gehen.

IMG_3843

IMG_6139

Vor dem Abendessen gingen wir noch einmal auf das Deck 12 und machten ein eigenes kleines Mini-Fotoshooting. 🙂

IMG_3844

IMG_3847

IMG_3861

IMG_3866

Meine Mutti und Sabine machten es sich dann bequem und tranken noch etwas während Cindy und ich fleißig weiter knipsten. Irgendwann gesellten wir uns noch dazu und genossen die Sonne und den weiten Blick auf das Meer. 🙂

IMG_3856

IMG_3855

Ich habe mir leider nicht notiert wann wir ins Windowrestaurant gegangen sind. Auf jeden Fall sind wir dort sehr zügig platziert wurden und genossen dann ein sehr leckeres 3-Gänge Menü. Fotos gibt es davon leider keine. Während dem Essen fiel uns schon auf, dass das Schiff ganz schön schwankt und schaukelt. Wir gingen deswegen nach dem Essen direkt in unsere Kabinen und wurden von einem süßen Handtuchtier überrascht.

DSC_1254

IMG_3872

Schnell machten wir uns nach diesem langem Tag fertig für das Bett. Inzwischen schaukelte es immer mehr und wir waren glaub ich alle froh, als wir die liegende Position erreicht hatten und endlich einschlafen konnten.

Tag 4 – Montag, 11.04.2016