Fippies Reisen

Samstag, 11.07.2015

Um 6.00 Uhr erwachten wir und waren nun richtig ausgeschlafen. 🙂 Wir skypten ein bisschen, gingen duschen und waren um 7.30 Uhr startklar. Wir wollten heut ins Jersey Gardens Outlet fahren, aber noch war es einfach zu früh dafür.

Ein bisschen planlos liefen wir also einfach vom Hotel aus los und genossen die Ruhe am Morgen. Heute sah New York wieder wunderbar aus. Jedes Hochhaus, jedes Taxi, einfach alles erinnerte mich daran, wie wunderschön New York ist. 😀

IMG_2979

IMG_2981

Durch Zufall entdeckten wir dann den Bryant Park, den wir ehrlich gesagt noch nie vorher gesehen hatten. Wir sahen ihn und waren begeistert. Was für ein wunderschöner Park. 😀

IMG_2982

IMG_2992

Wir beschlossen hier zu frühstücken und suchten uns nun etwas zu Essen. Schnell erspähten wir Starbucks und gönnten uns einen Bagel und eine heiße Schokolade. Dann suchten wir uns einen Sitzplatz, der uns zufällig auch noch die perfekte Sicht auf das ESB bescherrte.

IMG_2983

IMG_2985

IMG_2987

Frühstück im Park mit Blick auf das ESB – New York du hast uns wieder! 😀 Das war einfach einer dieser unfassbar schönen und unvorstellbar besonderen Momente, die uns New York immer wieder verschafft. Wir waren wieder richtig angekommen und verliebt! 😀

IMG_2988

IMG_2984

IMG_2991

Da ich diese Momente ja gerne mit anderen teile, skypten wir dann während unseres Frühstücks nochmal. 🙂 Anschließend spazierten wir ganz gemütlich zum Port Authority Bus Terminal.

Wir gingen als erstes zum Ticketautomaten und kauften unsere Fahrkarten zum Jersey Gardens Outlet. Danach ging es zur Information um das Abfahrtsgate zu erfragen. Es war wie bei unserem letzten Ausflug zu Jersey Gardens der Bus Nummer 111 mit Gate 222. Aber dieses Mal wollten wir nicht erst umherirren und gingen lieber gleich fragen. 😉 An der Information teilte man uns noch die nächste Abfahrtszeit mit und wir hatten noch 5 Minuten Zeit bis dahin. Also beeilten wir uns und erwischten noch den Bus um 8.45 Uhr.

Es war eine sehr entspannte Fahrt zu Jersey Gardens und bereits um kurz nach 9.00 Uhr waren wir da. Die Geschäfte öffneten allerdings erst um 10.00 Uhr. Wir setzten uns in den Eingangsbereich und nahmen uns einen Lageplan. Wir kennzeichneten unsere Wunschgeschäfte für den heutigen Tag und planten einen sinnvolle Route. Um 9.30 Uhr öffnete die Information und wir konnten uns mit unserem Reisepass noch ein kostenloses Couponheft abholen. Damit ging es direkt vor das Geschäft von Victoria’s Secret. Einige Geschäfte hatten ihre Tore schon halb geöffnet, sodass man ein bisschen versucht war hindurch zu schlüpfen. 😀

IMG_2998

Wir machten noch ein motiviertes „Vor-dem-Shopping-Foto“ und dann gingen auch schon die Tore und Türen bei Victoria’s Secret auf. 🙂

IMG_2997

Damit waren wir tatsächlich pünktlich zur Ladenöffnung im Geschäft. Ich sag euch, das ist absolut traumhaft! Alles ist noch ordentlich sortiert, die Umkleiden sind leer und es gibt eine richtig tolle Auswahl. Wir waren begeistert und wurden auch wieder sehr gut beraten. Ich muss auch sagen, dass wir eigentlich gar nichts weiter bei Victoria’s Secret kaufen wollten, aber die tollen Sachen und die spitzen Preise waren einfach so verlockend. Wir sind also mit einer großen Einkaufstasche bei VS herausspaziert und waren echt glücklich. 😀

Das nächste Geschäft auf unserer Liste war Old Navy. Auch eines unserer Lieblingsgeschäfte, bei dem wir ja gestern gar nicht fündig geworden sind. Im Outlet gab es im Prinzip auch wieder fast alles aus der aktuellen Kollektion nur eben oft mit 40% Rabatt. Das verlockt schon mehr zum Einkaufen. Es gab auch eine tolle kurze Hose für meinen Freund, aber ich konnte mich nicht durchringen sie zu kaufen. Also blieb sie erst einmal hängen und ich kaufte vorangig für mich Klamotten. Meine Mama kaufte die Hose jedoch für meinen Bruder und nun ging sie mir nicht mehr aus dem Kopf. Meine Mama kaufte aber auch fleißig Klamotten für sich ein. 🙂 Wir blieben bis 13.30 Uhr bei Old Navy und schleppten dort jeder eine große schwere Einkaufstüte heraus. Da unsere Rechnung über 75$ war, bekamen wir übrigens ein Handtuch geschenkt und zusätzlich Rabatt durch das Couponheft. 😀

Da uns die zwei Tüten nun zu schwer und unhandlich waren, gingen wir zur Century 21 und schauten nach einem neuen Gepäckstück. Wir entschieden uns für eine graue Reisetasche, die wir auch 2013 schon in lila und türkis gekauft hatten. Sobald wir das Geschäft verlassen hatten, warfen wir unsere Einkaufstüten in die Reisetasche und konnten nun alles ganz bequem hinter uns her ziehen. 🙂

Inzwischen hatten wir auch Hunger und begaben uns zum Food Court. Wir entschieden uns heute für Nathan’s. Ich holte das Essen und meine Mama suchte uns in der Zeit einen Tisch, da der Food Court sehr gut besucht war. Ich ging dann zur ihr und wir aßen unsere Crispy Chicken Burger.

IMG_2999

Das Essen war wieder sehr lecker und wir nahmen uns danach noch etwas Zeit unseren Shoppingplan zu überarbeiten.

Unser neuer Weg führte uns jetzt in einen Schuhladen, wo ich ein paar Nike Flip Flops kaufte und meine Mama Nike Turnschuhe für meinen Bruder. Hier konnten wir auch wieder ein paar Dollar sparen durch das Couponheft.

Danach ging es noch zu American Eagle und Bebe. Dort hatten wir dieses Mal nicht so viel Glück und es wurde nur ein T-Shirt für meinen Freund und eine Jeans für meinen Bruder von American Eagle. Ich dachte immer noch an die Hose und der T-Shirt Kauf brachte mich eben auch nicht von der Hose ab. Ich beschloss nun doch noch einmal zu Old Navy zu gehen und die Hose zu kaufen.

Auf dem Weg dorthin ließ ich mich von einer Nagellackverkäuferin vollquatschen. Sie zeigte mir Stamping-Lack, den ich allerdings schon kannte. Als sie fragte, ob ich ihn trotzdem testen wollte, dachte ich mir, dass es ja nicht schaden könnte und ließ mir den Nagellack drauf machen. Blöder Weise machte sie das nur auf einen Finger und das sah ja jetzt mal total doof aus. Ich versuchte dann den ganzen Tag diesen Lack wieder abzukratzen, weil wir keinen Nagellackentferner mit hatten. 🙁 Das war wieder so ein typischer Fall von „nicht nachgedacht vorm ja sagen“…

IMG_3003

Bei Old Navy angekommen, kaufte ich nun endlich die Hose für meinen Freund. Er findet sie übrigens richtig toll und trägt sie nur zu gerne. Also alles richtig gemacht. 😀 An der Kasse entdeckte ich Schmuck, der dann auch noch seinen Weg zu mir fand. 😉

Da es nun schon ziemlich spät war, kürzten wir unser Shoppingprogramm noch mehr und unser letztes Ziel sollte der Levis Store werden. Wir stöberten eine Weile und bekamen 3 Jeans für 99$. Wobei zwei meiner Mutti gehörten und ich nur eine Jeans erstehen konnte. 🙂

Wir waren inzwischen auch schon echt geschafft und wollten zum Bus. Leider fiel uns das Geschäft von NY & Company auf, weil da echt schöne T-Shirts im Schaufenster hingen. Wir konnten nicht widerstehen und machten noch einen kurzen Stop. Die schicken T-Shirts wanderten am Ende auch noch mit in unsere Reisetasche und damit sie nicht so alleine sind, auch noch ein paar kurze Hosen. 😀

Wir gingen nach draußen und stellten uns an die lange Schlange an der Haltestelle. Der erste Bus fuhr leider ohne uns ab. Beim zweiten Bus drängelten sich dann ein paar Leute vor uns in die Schlange rein. Einige Leute sagten ihnen, dass es hier eine Schlange gibt und man sich hinten anstellt, aber sie stellten sich taub und blieben stehen. Das war schon irgendwie blöd, aber so kenne ich das ja leider auch zum Teil aus Deutschland. 🙁 Wir kamen ja trotzdem noch in den Bus und hatten sogar das Glück Sitzplätze zu bekommen. 🙂 17.45 Uhr fuhr der Bus ab zurück nach Manhattan.

Hier das typische „nach-dem-Shopping-Foto“ 🙂

IMG_3000

IMG_3002

Wir erreichten den PABT um 18.30 Uhr und gingen dann über die 39th Street zurück zum Hotel. Unsere Reisetasche war echt schwer und wir hatten nun Durst auf einen schönen Smoothie. Ich schickte meine Mama ins Hotel und ging zum nächsten Dunkin Donuts. Der Angestellte hatte anscheinend keine Lust zum Arbeiten und war mehr mit sich als allem anderen beschäftigt. Er sagte mir dann nur, dass er keine Smoothies hätte und so ging ich wieder. Zum Glück gab es an der nächsten Ecke gleich ein Starbucks und dort bekam ich dann auch zwei Strawberry Smoothies. Ich lief damit zurück zum Hotel und wir tranken erst einmal einen schönen kühlen Schluck von unserem leckeren Getränk. 😀

IMG_3004

Meine Mama hatte bereits auf jede Betthälfte entsprechend die Einkaufstüten sortiert und das sah dann so aus.

IMG_3006

Das ist dann bei uns schon immer ein bisschen wie Weihnachten. Meistens wissen wir wirklich von ein paar Teilen nicht mehr, dass wir sie gekauft haben und erfreuen uns dann beim Auspacken der Tüten daran. 😀

Wir packten also alles aus, schnitten die Schilder ab und machten einen ersten Kassensturz. Und so sieht es dann nach dem „Geschenke“ auspacken aus. 😉

IMG_5675

Die linke Seite ist meine und die rechte Hälfte meiner Mama. Und nach diesem Tag kann ich nur wieder sagen: Shopping macht glücklich. 😀

Wir machten uns danach noch Bett fertig und ich schrieb die Reisebericht Notizen. Als ich keine Lust mehr hatte, schrieb meine Mama weiter und ich skypte noch einmal mit meinem Freund. Ich zog dann schnell noch mal mein Kleid an, welches ich mir heute gekauft hatte und präsentierte es ihm. Ich trage sonst nämlich eigentlich keine Kleider und war mit dem Kauf schon ein wenig unsicher. Aber ihm gefiel es auch und damit fühlte ich mich schon etwas besser. 🙂

Danach schauten wir noch ein bisschen Fernsehen. Es kam NCIS New Orleans. Es war zwar eine alte Folge, aber das machte es für meine Mama leichter alles zu verstehen. Wir schauten die Folge zu Ende und schliefen wieder tief und fest ein.

Tag 3 – Sonntag, 12.07.2015